Einkaufs-service für Falkenberg

In Falkenberg bietet ein ehrenamtlicher Einkaufsservice Menschen mit Vorerkrankungen oder Menschen in systemkritischen Berufen Hilfestellung bei der Besorgung von Lebensmitteln und dem alltäglichen Bedarf. Der Service ist unter tel. 09637 9296402 oder E-Mail buergerhilfe-falkenberg@gmx.de täglich von 9 bis 18 Uhr erreichbar. 

Wie funktioniert unser Einkaufsservice? 

Zielgruppe

Menschen, die zu einer sogenannten Risikogruppe gehören. Das sind Menschen über 60 Jahren und Menschen mit Vorerkrankungen. Wer in einem "systemkritischen Beruf" arbeitet, kann den Dienst ebenfalls in Anspruch nehmen (z.B. Pflege, Ärzte, Rettungswesen). 

Ablauf 

  1. Die Bestellung sollte bis spätestens am Vortag, 12 Uhr, des gewünschten Liefertermins bei der Bürgerhilfe Falkenberg unter tel. 09637 9296402 oder E-Mail buergerhilfe-falkenberg@gmx.de unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer aufgegeben werden. Sollten Sie keine anderen Angaben machen, gehen wir davon aus, dass die Ware am gewünschten Tag durchgehend angeliefert werden kann. 
  2. Der Lieferant nimmt vor dem Liefertermin telefonisch mit Ihnen Kontakt auf und klärt insbesondere den zu zahlenden Rechnungsbetrag und den genauen Lieferzeitpunkt. Geliefert werden nur haushaltsübliche Mengen. Vorzugsweise werden die Besorgungen bei den örtlichen Lebensmittelgeschäften durchgeführt, bei Bedarf werden benachbarte Orte (Wiesau, Tirschenreuth, Erbendorf) einbezogen. 
  3. Der Empfänger stellt vor dem Eintreffen des Lieferanten einen Korb vor die Haustüre, in den die Ware (verpackt in üblichen Tüten) gelegt wird. Bezahlungsmodalitäten werden am Telefon vorher vereinbart. 
  4. Der Lieferant legt die Ware in den Korb, klingelt und wartet im Abstand von 2-3 Metern vor der Haustüre. Ggf. können hier noch Fragen geklärt werden. Die Unterhaltung ist aber auf das absolut notwendige Maß zu beschränken. 

Hygienemaßnahmen

Der Infektionsschutz unserer ehrenamtlichen Helfer und der "Kunden" ist uns wichtig. Daher sind alle Helfer dazu angehalten, Maske und Handschuhe zu verwenden, sowie generell eine verstärkte Handhygiene zu beachten. Als Helfer vom Einkaufsservice ausgeschlossen sind Personen, die selbst Symptome haben oder Kontakt zu einer infizierten oder sich in Quarantäne befindlichen Person hatte. Menschen, die generell in Risikoberufen arbeiten, wurden gebeten, keine Lieferdienste zu übernehmen.